Neubau eines Gästehauses
Das Gästehaus mit 17 individuell gestalteten Zimmern wurde nach Fertigstellung der Rekonstruktion der auch für Potsdam einzigartigen Turmvilla errichtet. Drei Baukörper um den erhöhten Erschließungsturm spiegeln die Kleinteiligkeit der Blockinnenbebauung wider. Ein monolithisches Gebäude und somit ein Gegenpol wurde vermieden. Die gegliederten Baukörper erleichterten überdies die hohe Ausnutzung des extrem stark modelierten Grundstücks. Trotz ihrer Eigenständigkeit ordnen sich die Neubauten dennoch unter und wirken fast wie notwendige Nebengebäube zum Haupthaus Turmvilla.
Die Innenräume einschließlich Möblierung wurden mitgestaltet. Alle Apartments und Zimmer sind unterschiedlich ausgestattet. Zum Haus gehört ein automatisches PKW-Parksystem für 15 Fahrzeuge.
Die aufwändigen Aussenanlagen wurden vom Büro Schmid-Seifert Berlin geplant. Zunächst dienten die Gebäude der Ruhrkohle AG zur Unterbringung ihres Managements. Zusammen mit der Turmvilla gehört das Ensemble heute zu einem der schönsten und individuellsten kleinen Hotels von Potsdam.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.